EIN SOMMERNACHTSTRAUM

-nominiert für STELLA15

WAS FÜR EIN TRAUM! (Dauer ca. 90 min.)

Leidenschaft und Streit, Spiel und Lüge, Zauberei, Traum und Wirklichkeit treffen aufeinander. Treten gegeneinander an. Laufen einander hinterher. Ein paar Theateramateure proben ein tragisches Stück und spielen ganz schön schlecht.

Mit:

Klemens Dellacher, Clara Diemling, Katharina Gerlich, Martin Purth, Tobias Reinthaller, Florian Werkgartner,

Michaela Obertscheider | Regie 

Katrin Groß | Bühnenbild

Imp:Art nimmt das Publikum mit auf eine Reise in die Traum(theater)welt. Das Vehikel ist Shakespeare Sommernachtstraum. Vorgeführt werden der Alltag, die Realität, die Wünsche, die Ängste und Hoffnungen der Figuren und SchauspielerInnen. Schicht für Schicht werden Illusionen aufgebaut, nur um dann wieder demaskiert zu werden. Mit Witz und Charme werden die Zusehenden entführt und verzaubert. Verschiedene Welten prallen aufeinander: die der Elfen und Menschen, die des Publikums und der Spielenden, die der Kunst und der Norm. Und wenn der Vorhang fällt und du aus dem Traum erwachst, willst du doch nur eines wissen: Wie sieht Thisbe unter der blonden Perücke aus?

Nominiert für den STELLA15 Darstellender.Kunst.Preis...Begründung der STELLA15-Jury:

 

"Ach, ist Theaterspielen nicht schön und Shakespeare das Beste überhaupt? Dieser vielleicht etwas naive Gedanke wird von den sechs fleißigen HandwerkerInnen augenzwinkernd aufs Korn genommen und gerade dadurch wieder bekräftigt. Mit einfachsten Mitteln holen sie aus einem der meistgespielten Stücke der Welt das Lustigste heraus und bauen es in biografische Lichtblitze aus dem WanderschauspielerInnendasein ein. Ein Traum eben!"

EIN SOMMERNACHTSTRAUM (c) IMP_ART stella15-logo
EIN SOMMERNACHTSTRAUM (c) IMP_ART
EIN SOMMERNACHTSTRAUM (c) IMP_ART
EIN SOMMERNACHTSTRAUM (c) IMP_ART
EIN SOMMERNACHTSTRAUM (c) IMP_ART
EIN SOMMERNACHTSTRAUM (c) IMP_ART
EIN SOMMERNACHTSTRAUM (c) IMP_ART
EIN SOMMERNACHTSTRAUM (c) IMP_ART
EIN SOMMERNACHTSTRAUM (c) IMP_ART